Newsarchiv

MVV-TB Seminar verschoben

Am Freitag, den 13.04. sollte in der Reihe „Neckargemünder Seminare“ eine erste Veranstaltung zu „MVV-TB“ stattfinden. Aus fachlichen Gründen wurde diese nun auf Herbst 2018 verschoben.

Die „Muster-Verwaltungsverordnung Technische Baubestimmungen (MVV TB)“ als Teil der neuen Muster-Bauordnung des Bundes enthält zahlreiche neue Vorschriften, die tief in das Verhältnis zwischen Planer und Auftraggeber, Genehmigungsbehörde und Nutzer von Gebäuden sowie in die Deklarationspflichten der Hersteller von Bauprodukten eingreifen. Vor allem die Frage, wer für die Gewährleistung der gesundheitlichen Unbedenklichkeit von Bauwerken verantwortlich ist, hat in Fachkreisen für erhebliche Kritik an dieser neuen Verordnung gesorgt. Andererseits wurde begrüßt, dass dadurch auch eine Sicherheitslücke geschlossen wird, die sich seit dem Urteil der Urteil des Europäischen Gerichtshofs über die Zulassung von Bauprodukten aufgetan hatte.

Um vor allem die Architekten und Planer, aber auch alle anderen Baubeteiligten, über die neue Rechtslage und die damit verbundenen Prüfungspflichten aufzuklären und deutlich zu machen, welche Rolle Umweltzeichen wie natureplus in diesem Zusammenhang zuwächst, war am 13. April in Neckargemünd ein Seminar zum Thema „MVV TB und Bauprodukte in Europa“ geplant worden, das z.B. von der Architektenkammer Baden-Württemberg mit 3 Fortbildungspunkten anerkannt wurde. Hier wollte natureplus bereits zu einem frühen Zeitpunkt bundesweit informieren, was für Folgen die Übernahme der neuen Musterbauordnung und der MVV TB in die Landesbauordnungen haben würde.

Allerdings zeigte sich bereits recht bald, dass diese Übernahme nur sehr schleppend erfolgt, nur die Bundesländer NRW, Baden-Württemberg und Sachsen haben sich damit bis dato befasst und sich zudem teilweise wegen der zahlreichen ungeklärten Fragen ein Moratorium verordnet. Diverse Verbände haben Klagen gegen die neuen Landesbauordnungen angekündigt, die meisten Bundesländer zögern deshalb, sich des heiklen Themas anzunehmen. Deshalb kann derzeit niemand seriös sagen, wohin sich die Landesbauordnungen künftig entwickeln werden, zumal derzeit auch auf EU-Ebene Anforderungen an Bauprodukte neu definiert werden.

Aus diesem Grund hat der gemeinnützige natureplus e.V. als Veranstalter des Seminars beschlossen, die Veranstaltung zunächst in den Herbst zu verlegen, in der Hoffnung, dass sich dann die derzeit ungeklärte Lage entspannt. Alle bereits angemeldeten Teilnehmer bekommen ihre Seminarbeiträge erstattet, der neue Termin wird schnellstmöglich bekannt gegeben.

News

Das Buch vermittelt Grundlagenwissen zu gesundheitsrelevanten Anforderungen an die Innenraumluft und zu Emissionsquellen von Raumluftverunreinigungen.

Weiterlesen

The ASBP Awards are a new awards programme that will recognise construction projects which exemplify excellence in sustainability.

Weiterlesen

Baufritz setzt mit der Zertifizierung von Wand-, Decken- und Dachelementen neue Maßstäbe

Weiterlesen

Die Kaskadennutzung ist bereits Realität, das Heizen mit Holz stagniert

Weiterlesen

 

ADVERTISMENT